Ran FIGHTING

Was ist Ran FIGHTING?

Ran FIGHTING ist ein Web-TV-Sender, der der ProSiebenSat.1 Sports GmbH angehört. Unter dem Motto „mit ranFIGHTING die ganze Welt des Kampfsports live erleben“ zeigt der Sender eine riesige Bandbreite des Kampfsports. Den Fokus legt ran FIGHTING auf die Kampfsportarten Boxen, MMA (Mixed Martial Arts), Wrestling und Kickboxen.

Der Sender ist ein kostenpflichtiger 24-Stunden Kampfsport Kanal, bei welchem Zuschauer live oder auf Abruf den Sport genießen können.  Demnach kann man als Abonnent sowohl Events und Fights live genießen, als auch auf ein riesiges Archiv „Best of ran FIGHTING“ an exklusiven Fights und Events zurückgreifen.

Welche Sportsendungen kann ich auf Ran FIGHTING gucken?

  • Boxen
  • MMA (Mixed Martial Arts)
  • Wrestling
  • Kickboxen

Was kostet Ran FIGHTING?

Ran FIGHTING bietet die Abo Option „Black Pass“. Dies ist ein Monatsabonnement, welches im Monat 3,99€ kostet. Mit dem Abonnement erhält man Zugriff auf Deutschlands größtes Kampfsport-Archiv und spannende Events. Nach Ende der Laufzeit verlängert sich das Abonnement automatisch, kann aber bis 24 Stunden vor Ende der Ablaufzeit gekündigt werden.

Des Weiteren können exklusive Fight-Events einzeln dazu gebucht werden.  

Wie empfange ich Ran FIGHTING?

Der Web-TV-Sender „ran FIGHTING“ kann in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfangen werden. Der Sender gibt an, dass aus lizenz- und medienrechtlichen Gründen in keine weiteren Länder ausgestrahlt werden kann. Der ran FIGHTING Stream kann über den PC & Mac, sowie Apple und Android Smartphone oder Tablet, Samsung TV und Amazon Fire TV empfangen werden. Über Apple AirPlay und Google Chromecast kann der Sender auch auf dem Fernseher genutzt werden.

Voraussetzung ist, dass eine bestehende Internet-Verbindung über LAN, WLAN oder das mobile Datennetzwerk vorhanden ist. Um die beste Qualität zu empfangen wird eine LAN oder WLAN Verbindung mit einer Bandbreite von min. 2,5Mbit/s empfohlen. Das ran FIGHTING Abonnement kann auf bis zu 5 anderen Geräten genutzt werden. Eine zeitgleiche Nutzung auf unterschiedlichen Geräten ist allerdings nicht möglich.

24.09.2018