Paralympischer Sport

MedaillenIn Deutschland wird paralympischer Sport insbesondere auf ZDF und ARD ausgestrahlt. Unter paralympischem Sport ist der Leistungs- und Spitzensport für Menschen mit Behinderung zu verstehen, welcher angelehnt ist an den olympischen Sport. Paralympische Sportler werden in 10 verschiedene Behinderungskategorien eingeteilt, um für Fairness in Wettkämpfen zu sorgen.
Im paralympischen Weitsprung werden die Sportler zum Beispiel in folgende vier Kategorien eingeteilt: intellektuelle, visuelle und koordinative Beeinträchtigung und Amputation unterschiedlichen Grades.
Der bekannteste deutsche paralympische Sportler ist Weitspringer Markus Rehm. Trotz einer Prothese unter seinem rechten Knie, springt er weiter als acht Meter. Bei den paralympischen Spielen in Rio 2016 gewann er Gold in mehreren Disziplinen. Auch bei anderen wichtigen Wettbewerben wie der Europameisterschaft und der Weltmeisterschaft der Behinderten war Rehm in den letzten Jahren sehr erfolgreich.